wobble hypothesis

wobble hypothesis
Explains why the base inosine is included in position 1 in the anticodons of various t-RNAs, why many m-RNA codon words translate to a single amino acid, why there are appreciably fewer t-RNAs than m-RNA codon types, and why the redundant nature of the genetic code translates into a precise set of 20 amino acids. Inosine in Position 1 in the anticodon can base pair with A,U or C in position 3 in the m-RNA codon, so that for example UCU, UCC, UCA all code for Serine using an inosine anticodon.

Dictionary of molecular biology. 2004.

Игры ⚽ Поможем написать реферат

Look at other dictionaries:

  • wobble hypothesis — wobble hypothesis. См. гипотеза качелей. (Источник: «Англо русский толковый словарь генетических терминов». Арефьев В.А., Лисовенко Л.А., Москва: Изд во ВНИРО, 1995 г.) …   Молекулярная биология и генетика. Толковый словарь.

  • wobble hypothesis — the third base of a tRNA anticodon does not have to pair with a complementary codon (as do the first two bases) but can form base pairs with any of several mRNA codons, explaining how a specific transfer RNA (tRNA) molecule can translate… …   Medical dictionary

  • wobble hypothesis — An explanation of how one tRNA may recognize more than one codon. The first two bases of the mRNA codon and anticodon pair properly, but the third base in the anticodon has some flexibility that permits it to pair with either the expected base or …   Glossary of Biotechnology

  • Wobble-Hypothese — Wobble Basenpaarung für Inosin und Guanin. Die Wobble Hypothese (engl. wobble = wackeln, zu deutsch Wackelbasen Hypothese) ist eine Erklärung für die Beobachtung, dass der genetische Code ein degenerierter Code ist und nicht mehr als 41… …   Deutsch Wikipedia

  • Wobble base pair — A wobble base pair is a G U and I U / I A / I C pair fundamental in RNA secondary structure. Its thermodynamic stability is comparable to that of the Watson Crick base pair. Wobble base pairs are critical for the proper translation of the genetic …   Wikipedia

  • Wobble-Theorie — Die Wobble Hypothese (engl. to wobble = wackeln, schaukeln, schwanken) bzw. Wackelbasen Hypothese ist eine Erklärung für die Beobachtung, dass der genetische Code ein degenerierter Code ist und nicht mehr als 41 verschiedene tRNAs in einer Zelle… …   Deutsch Wikipedia

  • Wobble-hypothese — Die Wobble Hypothese (engl. to wobble = wackeln, schaukeln, schwanken) bzw. Wackelbasen Hypothese ist eine Erklärung für die Beobachtung, dass der genetische Code ein degenerierter Code ist und nicht mehr als 41 verschiedene tRNAs in einer Zelle… …   Deutsch Wikipedia

  • Wobble-theorie — Die Wobble Hypothese (engl. to wobble = wackeln, schaukeln, schwanken) bzw. Wackelbasen Hypothese ist eine Erklärung für die Beobachtung, dass der genetische Code ein degenerierter Code ist und nicht mehr als 41 verschiedene tRNAs in einer Zelle… …   Deutsch Wikipedia

  • Wobble Theorie — Die Wobble Hypothese (engl. to wobble = wackeln, schaukeln, schwanken) bzw. Wackelbasen Hypothese ist eine Erklärung für die Beobachtung, dass der genetische Code ein degenerierter Code ist und nicht mehr als 41 verschiedene tRNAs in einer Zelle… …   Deutsch Wikipedia

  • Wobble pairing — Appariements wobble pour l inosine et la guanosine Le wobble pairing, littéralement appariement bancal, est un mode d appariement non canonique entre bases nucléotidiques. On trouve en particulier des paires de bases G U, I U / I A / I C qui… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”